Logo Schirmherrin Deutsche UNESCO Kommission
 Flyer DeutschKontakt | English Flyer Danksagung


KUNST
GESUNDHEIT
BILDUNG e.V.

Arte Sustenibile UNO - Ursprünglicher Titel der Ausstellung

"Arte Sustenibile - Kunst und Rio +20"
"Sustainable Arts Project" und "Kunst trifft Nachhaltigkeit"

AutoTram Extra Large verbindet die Vorteile von Schienen- und Busverkehr Fahrradanhaenger CARy FREE traegt 90 kg 
Solarluftschiff Lotte

wird zur

Arte SusteMobile

vom 02. August - 27. Oktober 2013

in der evangelischen Gemeindeakademie Hamburg Blankenese
Mühlenberger Weg 64, 22587 Hamburg, Tel. (040) 8662500

Öffnungszeiten: Mo-Fr, 9-17:00 , So: 12.30 - 17:00.
Öffentliche Führungen jeweils Mittwoch 17:00 Uhr oder nach Vereinbarung

Schirmherrschaft:

Deutsche UNESCO Kommission
Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt Frau Jutta Blankau
Frau Eiko Hashimaru-Shigemitsu, Präsidentin der Deutsch-Japanischen-Gesellschaft in Hamburg
Bischöfin Frau Kirsten Fehrs

MicroMax von Rinspeed - Carsharing 2.0.HyFly - low energy fuel cell aeroplane by extraenergy.org

Geschichte:

Nach Bad Urach, Ihlienworth bei Cuxhaven, der Menzer Villa Neckargemünd, dem Kunstmuseum Gelsenkirchen, dem internationalen Schulungszentrum der SAP, der Heiliggeist Kirche Heidelberg, dem Landeszentrum für erneuerbare Energien von Mecklenburg Vorpommern in Neustrelitz, dem Umweltbundesamt und der Bundeskunsthalle kommt dieses ungewöhnliche Bildungsprojekt erstmalig nach Hamburg. Unser Sustainable Arts Project macht den Nachhaltigkeitsbegriff erlebbar. Schutz der natürlichen Ressourcen, Reduktion der Treibhausgase, Förderung von Toleranz und Entwicklungszusammenarbeit, Abbau sozialer Diskriminierung und Achtung der Menschenwürde wird bei der Ausstellungkonkret erlebbar gemacht. Sie finden hier Kunst, die von Sonne und Wind bewegt wird, Kunst im Kontext von öffentlichem Nahverkehr, Kunst, die mit Wachstumsprozessen arbeitet sowie Künstler und Designer, die nachwachsende Rohstoffe verwenden. Auch Recycling, Wärmedämmung und die Ästhetik des noch jungen Solarzeitalters sind Themen.

Der neue Schwerpunkt

In Hamburg bekommt die Ausstellung einen neuen Schwerpunkt. Zahlreiche Exponate werden sich mit der Frage beschäftigen, wie der Nachhaltigkeitsbegriff auf das Thema Mobilität anwendbar ist. Es geht um Fragen wie Verkehrsgerichtigkeit Energieeffizienz, Kunst und Innovationen im öffentliche Nahverkehr, Fliegen mit Solarenergie und Wasserstoff, innovative Fahrräder und vieles andere mehr.

Diese sehr sehenswerte Ausstellung mit über 70 Künstlern aus 17 Ländern macht den Nachhaltigkeitsbegriff aus erster Hand erlebbar: Die Ausstellung wurde bereits mehrfach als offizielles Project in der UN-Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet und war im Begleitprogramm einer UNESCO Weltkonferenz zum Thema Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Während der Europäischen Kulturhauptstadt "Ruhr 2010" zeigten wir sie im Kunstmuseum in Gelsenkirchen-Buer, wo sie sich zu einem echten Publikumsmagneten entwickelte. Kurator Samuel J. Fleiner stellte das Konzept der Ausstellung bei der Woche der Umwelt des Bundespräsidenten 2007 vor. Junge Nachwuchskünstler aus der Ausstellung wurden in der Folge bei der Woche der Umwelt des Bundespräsidenten 2012 ausgezeichnet.

 
Präsentiert werden z.B:Billy Grace Lynn, Miami USA, Horse
.
- Innovative Fahrräder und human powered art.
- Kunst, die von Sonne und Wind bewegt wird
- Kunst aus dem Sonnenofen
- Solares Fliegen - der Traum vom lautlosen Gleiten in der Luft
- Zwei Weltrekord - Energiesparautos
- Brennstoffzellenfahrzeuge
- Kunst im Kontext von öffentlichem Nahverkehr
- Schleppsegel, die in der Frachtschifffahrt große Mengen fossiler Energie sparen können
- Kunst aus nachwachsenden Rohstoffen und Recycling z.B. aus Combucha Teepilzen oder Algen
- Porzellan und Keramik aus dem Holzofen
- Innovative Solaranlagen
- Ein Solarherd, der auch nachts und bei schlechtem Wetter funktioniert
- Eine raumgreifende Installation über den Wert des Wassers
.
Die künstlerischen Medien sind Video, Fotografie, Installation, Graphikdesign, Produktdesign, Malerei, Kalligraphie, Assemblage, Glaskunst, Fusing, Collage, Arte Povera, Restart, Recyclingkunst, Skulptur und Plastik.
Ausgrenzung by Mitsch Thomas
 
Kunst und Design, die qualitativ und inhaltlich beeindrucken und die uns toleranter und gleichzeitig sensibler machen.
 
Folgende Nachhaltigkeitsthemenfelder wurden mittelbar oder unmittelbar bearbeitet:
Generationengerechtigkeit, Ressourcenschutz, Erneuerbare Energien, Energiepflanzen, Energieeffizienz, Wärmedämmung, Geothermie, Elektroautos, Nachwachsende Rohstoffe, Innovative Fasern, Wachsende Kunst, Wachstums- und Entwicklungsprozesse, Inneres Wachstum, Entwicklungszusammenarbeit, Eine Welt, Mikrokredite, Soziale Entwicklung, Künstlerische Interventionen, Fliegen mit Solarenergie, innovative Fahrräder (Human Powered Vehicles), Gender, Kunst aus Bambus, Wasserkunst, Recycling, Upcycling, RE-Use, Arte Povera, Restart, Biologischer Landbau, Friedenssicherung und Konversion.
Das Projekt findet bereits im fünften Jahr statt. Die Ausstellung war bislang in Bad Urach, den Umweltbundesämtern in Berlin und Dessau und der Bundeskunsthalle zu sehen. Beiträge lieferten bislang Künstler, Designer und Hochschulgruppen aus folgenden Ländern: Angola, Belgien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Indonesien, Italien, Japan, Kanada, Kenia, Marokko, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Senegal, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und USA.
 


Igor Rugwiza UN Volunteer in Haiti made this Photo from painted TapTap Busses

Hier einige Impressionen von der Präsentation im Umweltbundesamt:

http://kunstundumwelt.umweltbundesamt.de/2008/12/arte-sustenibile/

Hier Ansichten der Ausstellung bei Silicon.de
 

Künstlerische Leitung:

Samuel J. Fleiner (www.samuel-fleiner.de)
Ausstellungsdesign: Mitsch Thomas (www.realerrelativismus.de)

Trägerschaft: Kunst.Gesundheit.Bildung e.V.
                        homepage    facebook

Liste der Aussteller


Die Inhalte externer Links machen wir uns ausdrücklich nicht zu eigen. Für diese Inhalte ist der jeweilige Betreiber dieser Seiten selbst verantworlich.

www.bne-portal.de fona - Forschung für Nachhaltigkeit Dialog Nachhaltigkeit der Bundesregierung
 

www.mission-sustainability.de/

www.nachhaltigkeitsrat.de

Dank an unsere permanenten Förderer und Sponsoren:

Concept Nouveau
  Beratung - Training - Event      www.concept-nouveau.de

"Krise als Chance" Paarberatung, Psychotherapie, Coaching in Walldorf und Wiesloch www.krise-als-chance.eu

EMGLABOR.DE - Anwendungsberatung und Seminare für Elektrophysiologische Diagnostik www.emglabor.de

MICHELANGELA  -  Künstlerische Wandgestaltung, Wandmalerei, Restaurationen und Mehr  www.michelangela-malerei.de/

REALER RELATIVISMUS www.realerrelativismus.de/

GRUPO CONEXAO CULTURAL  www.conexao-cultural.com

Bitte besuchen Sie auch unsere Seite  Danksagung